Frist für Sprach-Kita-Programm läuft bis 30. September 2016

Subscribe to Newsfeeds

Frist für Sprach-Kita-Programm läuft bis 30. September 2016

Träger öffentlich geförderter Kindertagesstätten können noch bis zum 30. September ihr Interesse bekunden, Sprach-Kita zu werden.

Foto: WavebreakmediaMicro

Das Bundesprogramm richtet sich hauptsächlich an Kitas, die von einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichem Förderbedarf besucht werden und läuft seit 1. Januar 2016 in 3.406 Sprach-Kitas. Dabei werden Sprachexperten in den Einrichtungen unterstützend eingesetzt. Wie eine Sprecherin des Bundesfamilienministeriums mitteilte, können vorbehaltlich der Zustimmung des Deutschen Bundestags voraussichtlich in einer 2. Förderwelle ab 1. Januar 2017 bundesweit weitere Einrichtungen und Fachberatungen gefördert werden.

Die Antragstellung für die Förderung als Sprach-Kita erfolgt in einem zweistufigen Verfahren: in Form eines Interessenbekundungsverfahrens und eines anschließenden Antragsverfahrens. Nach Abschluss wählen die zuständigen Länderministerien im Herbst die antragsberechtigten Kitas aus, die anschließend von der Servicestelle Sprach-Kitas zur Antragstellung aufgefordert werden.

Das online-gestützte Interessenbekundungsverfahren für die Träger ist noch bis zum 30. September 2016 ausschließlich elektronisch über folgenden Link möglich: http://sprach-kitas.fruehe-chancen.de/interessenbekundung.