Gesund und nachhaltig schließen sich nicht aus!

Subscribe to Newsfeeds

Gesund und nachhaltig schließen sich nicht aus!

Die Firma Menu and More publiziert seinen dritten Nachhaltigkeitsbericht. Er dokumentiert ausführlich alle Ergebnisse der Nachhaltigkeitsbestrebungen mit Fokus auf die gesunde Kinderverpflegung in der Zeit von 2014 bis 2016.

Foto: Condesign-Pixabay

Die Ernährung ist für rund ein Drittel der Umweltbelastungen verantwortlich und über 17 Prozent aller Schülerinnen und Schüler sind in der Schweiz noch immer übergewichtig oder fettleibig. Das sind Fakten, welche das Unternehmen Menu and More aus Zürich als Anbieter von frischer Verpflegung für Mittagstische auch in Zukunft deutlich in die Pflicht nehmen.

Im dritten publizierten Nachhaltigkeitsbericht stellt der Verpflegungsanbieter transparent alle Zahlen und Maßnahmen der geschäftlichen Tätigkeit dar. Zudem zeigt er auf, dass die Menüwahl nicht zwischen „kinderbeliebt“ oder „gesund und nachhaltig“ getroffen werden muss, sondern dass sich diese vermeintlichen Gegensätze mit einer gesunden Balance sehr wohl vereinbaren lassen. „Dazu braucht es aber Überzeugung, Engagement und oft auch viel Geduld aller Beteiligten“, so Geschäftsführer Markus Daniel. „Der Weg dazu ist, die Kinder spielerisch und mit viel Abwechslung, Genuss und Freude an eine gesunde und nachhaltige Ernährung heranzuführen. Dadurch werden sie von klein auf mit einem verantwortungsvollen Ernährungsstil vertraut gemacht. Alle Ansprüche sollen dabei in einer gesunden Balance zueinander stehen. Aus diesem Grund haben wir im vorliegenden Nachhaltigkeitsbericht den ‚Balance-Akt Kinderverpflegung‘ thematisiert“, erläutert Markus Daniel ergänzend.

Der Bericht ist nach den G4-Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) in der Umsetzungsvariante „Kern“ erstellt und auf 100 Prozent Recyclingpapier klimaneutral gedruckt. Er gibt allen Anspruchsgruppen des Unternehmens ein umfassendes Bild des jahrelangen Engagements von Menu and More für Gesundheit, Umwelt und Gesellschaft. Der aktuelle sowie die beiden vorherigen Nachhaltigkeitsberichte können unter https://menuandmore.ch/verantwortung als PDF abgerufen werden.